Skarn page header image

Skarn



Jenseits der Grenze


Das Luftschiff brach durch die Wolkendecke in den oberen Ebenen der "Helic Höhen". Die Silhouette einer rostroten Insel verdeckte die Sonne am Horizont. Ihre felsigen Höhen und kantigen Klippen funkelten durch kristalline Ablagerungen und die tief liegenden, beschatteten Bereiche ließen struppigen Pflanzenwuchs erkennen, der um die Nährstoffe auf der ausgedörrten Landschaft wetteiferte.

Das Luftschiff setzte mein Team von Stormchasern am Rande der unbekannten Insel ab und steuerte dann in eine stabile Strömung, die dafür sorgte, dass das Schiff entfernte Areale überblicken konnte.

"Hey Zandari, vergiss unsere Wette nicht", sagte Dray viel zu laut, während wir nach der Landung unsere Ausrüstung sammelten, "wenn es einen Behemoth auf dieser Insel gibt, bist du..."

In diesem Moment erwachte der Felsvorsprung in der Nähe von Dray explosionsartig zum Leben. Vier zerklüftete Beine in der Größe von Baumstämmen erhoben sich. Die Kreatur brüllte wie ein zerbröckelnder Berg und drückte Dray platt wie eine Flunder.

Während wir in Deckung flüchteten, gelang es mir das Luftschiff mit dem Radiokristall meiner Laterne zu kontaktieren. "Die Insel ist bewohnt! Wir benötigen schleunigst Hilfe!"

Ich habe keine Antwort erhalten.

Erdrüttler


Später haben wir erfahren, dass die Krolachi das Ding nach dem auf ihrer Insel üblichen Steinschlag "Skarn" benannt haben. Ein passender Name. Jemals von einer lebendigen Lawine verfolgt worden? Finde einen Skarn und du erlebst es früh genug.

Der Behemoth verfolgte uns und benutzte rohen Aether, um uns einen Sturm aus schweren Felsen mit unglaublicher Kraft hinterher zu jagen. Ein Baum zu meiner Linken explodierte und warf Fairchild auf den Boden. Ich schaffte es, ihn beim Kragen zu packen und ihn wieder auf die Füße zu hieven. Er stützte sich auf mich und wir wankten einer dünnen Felsbrücke entgegen, die nicht aussah, als könnte sie unseren Verfolger tragen.

Steinsturm


Aber dieser Fluchtweg verschwand, als der Skarn ihn mit Hilfe eines Schwalls aetherischer Kraft zerstörte und dadurch einen Sturm aus fliegendem Gestein erschuf, der uns einsperrte. Immer noch kam der Behemoth näher. Seine riesigen Schritte brachten den Boden so zum Erzittern, dass es mir vorkam, als ob die restliche Insel einfach vom Himmel fallen würde.

"Das nächste Mal", keuchte Zandari panisch, während sie sich bemühte ein tapferes Gesicht aufzusetzen, "werde ich keine Wetten darauf abschließen, ob wir einen Behemoth finden. Wenn es überhaupt ein nächstes Mal geben wird."

Ich öffnete den Mund, um zu antworten, war jedoch sprachlos, als ich einen Schatten an der Sonne vorbeiziehen sah. Mir wurde klar, weshalb ich nicht von unserem Piloten gehört hatte. Es war ein Luftschiff - nicht unser eigenes, elegantes Erkundungsschiff, sondern ein kleines, robustes Modell, erbaut um Stürmen und gelegentlichen Aether-Explosionen standzuhalten.

Ich wandte mich wieder an das Team. "Oh, es wird ein nächstes Mal geben", sagte ich, als das Quartett schwer bewaffneter und gepanzerter Helden aus dem gerade angekommenen Schiff sprang, ihre Waffen bereit für den Kampf.

"Tretet zurück, Freunde", verkündete ihr Anführer. "Die Slayer sind hier."