Dauntless bekommt Änderungen am Kampfsystem

Hinter den Kulissen

Es ist leicht zu vergessen, dass wir in der Open Beta sind. Manchmal. Aber hinter den Kulissen experimentieren unsere großartigen und allmächtigen Entwickler immer noch an den zentralen Systemen von Dauntless. Als Spieler kannst du die Ergebnisse dieser Experimente in unseren wöchentlichen Patch-Notes sehen. Manchmal gibt es ein brandneues System – wie die Herstellung von Zellen – und manchmal werden existierende Systeme verfeinert.

Diesmal liegt unser Fokus auf dem Kampf. Während wir an unseren neuesten Waffen – den ostischen Repetierpistolen – gearbeitet haben, haben wir auch darüber nachgedacht, wie wir unsere anderen Waffen verbessern könnten. Wie könnten wir dafür sorgen, dass sich jede Waffe besser anfühlt? Wie könnten wir Kämpfe verbessern? Was würde Dauntless noch mehr Spielspaß bringen?

Kampf hat sich entwickelt sich

Veränderung ist unvermeidlich. Im Leben und der Open Beta. Wenn wir über die nächsten Monate anfangen mit Waffen und Kampfsystemen zu experimentieren, wollen wir, dass du ein offenes Herz, einen offenen Verstand und ein offenes Fenster in deinem Browser, das zu den Dauntless-Foren führt, behältst. Dein Feedback während dieser Zeit, wird dabei helfen, die Zukunft des Kampfsystems zu gestalten. (Außerdem mögen wir es immer, von dir zu hören.)

Hier sind einige der Bereiche, auf die wir uns konzentrieren werden, während wir unser Kampfsystem überarbeiten:

Wahl der Waffe

Jede Waffe in Dauntless sollte sich einzigartig anfühlen. Während wir voranschreiten werden wir Rolle und Aktionen jeder Waffe überdenken, um sicherzustellen, dass sich jede davon besonders anfühlt. Wenn du beispielsweise zum Schwert greifst, soll es sich nach einer spezifischen, taktischen Wahl anfühlen – nicht als würdest du einfach deine Lieblingsklinge nehmen.

Die Schwerter haben Augen

Unsere ersten experimentellen Änderungen an Waffen kamen mit Patch OB 0.5.7. Wir haben den Seitschritt des Kriegsspeers entfernt, den Angriffstypen seines sekundären Angriffs von durchbohrend zu schneidend geändert und seinen Schaden generell erhöht. Du kannst dich in Zukunft auf ähnliche Dinge freuen – nicht nur für den Kriegsspeer, sondern für all unsere Waffen.

Entscheidungen im Kampf

Um ein Meister des Kampfes in Dauntless zu werden, braucht es gleichermaßen Strategie und Skill. Du musst die richtige Ausrüstung wählen, deine Kombos meistern, auf deine Ausdauer Acht geben und deine Bewegungen aufeinander abstimmen. Wir gehen noch weiter auf die strategische Ebene ein, indem wir die Entscheidungen mitten im Kampf verbessern – wie beispielsweise, welchen Angriff man zu welchem Zeitpunkt benutzen sollte. Einiges davon kannst du teilweise schon in den OB 0.5.7 Änderungen am Kriegsspeer sehen.

Im selben Patch haben wir Slayern die Möglichkeit gegeben, den Aethersog-Komboabschluss des Kriegsspeers durch Ausweichen abzubrechen. Was hat das mit Entscheidungen im Kampf zu tun? Statt zu einem einzelnen Ergebnis gezwungen zu sein (“Beende die Kombo”), haben Nutzer von Kriegsspeeren jetzt eine strategische Wahl vor sich (“Beende die Kombo und riskiere Schaden zu bekommen” oder “Brich die Kombo ab und geh auf Nummer sicher”). Das sorgt für mehr Flexibilität, mehr Auswahl und mehr Möglichkeiten so zu spielen, wie du es willst.

Status-Effekte

Hast du dir je gewünscht, mehr Kontrolle über Status-Effekte zu haben? Wir auch. Deshalb beinhaltet der dritte Bereich, auf dem unser Fokus liegt, Schadensarten und Status.

Der Wundschaden des Kriegsspeers ist ein gutes Beispiel für etwas, worauf wie nochmal zurückkommen könnten. Momentan fühlt es sich ein wenig zu sehr nach Zufall an, wenn man einen Behemoth verwundet. Du hast keine besonders große Kontrolle darüber, wo die Wunde landet, es ist schwierig, die verwundete Stelle zu treffen und es ist generell nicht leicht zu erkennen, dass ein Behemoth verwundet ist. Durch die Verbesserung von akustischen und visuellen Signalen – größere, besser sichtbare Wunden; besondere Sounds, die auf Wunden hinweisen – können wir das Verwunden eines Behemoths nützlicher und zufriedenstellender machen.

Wie du helfen kannst

Wie bereits erwähnt ist dein Feedback der Schlüssel zum Erfolg. Hab von jetzt an ein Auge auf die Patch-Notes, gib neuen Veränderungen eine Chance und lass uns wissen, was du denkst. Das kannst du entweder in den Foren oder unserem Dauntless-Subreddit tun. Wir lesen uns ständig durch eure Threads und Kommentare.

Eine andere Sache, die du tun – und andere dazu ermutigen – kannst, ist, gutes Feedback zu geben. Das bedeutet nicht “sag uns nur gute Dinge”. Im Gegenteil; wir wollen dein kritisches Feedback – solange es auf respektvolle Weise geliefert wird. Fasse dich, fasse deine Gedanken zusammen und dann verfasse deine Nachricht. Je überzeugender und ruhiger deine Nachricht ist, desto eher werden wir deine Meinung aufnehmen und teilen.

Habt bitte auch im Kopf, dass Kampfänderungen eines oder mehrere der Folgenden sein können:

  • Experimentell

  • Temporär

  • Riesig

  • Winzig

  • Offensichtlich

  • Bizarr

  • Furchteinflößend

  • Großartig

Sei geduldig, versuche nicht zu viel zu spekulieren und arbeite mit uns, um Dauntless ein besseres, lustigeres und befriedigenderes Spiel zu machen.