Dauntless-Einführung: Behemoths und Slayer

AETHERFRESSER

Es gibt Leute, die einen glauben machen wollen, dass Behemoths boshafte Bestien und nur auf die Zerstörung der Menschheit aus sind. Unsere Erfahrungen jedoch führen uns zu einem anderen Schluss: Die Menschheit ist ihnen einfach im Weg. Trotz ihrer Größe und beträchtlichen Kraft scheinen diese Kreaturen lediglich Fressmaschinen zu sein – gefräßige, bewegliche Aetherverbraucher. Eine Sache ist allerdings klar: Dieser zielstrebige Aetherverbrauch macht die Behemoths zu unseren Feinden.

Ohne Aether würden die Shattered Isles – unser Zuhause – in den Unteren Himmel herabstürzen. Während wir die Behemoths bisher in Schach halten konnten, sind sie immer kühner geworden und haben sich vom Grenzgebiet her immer näher an Ramsgate herangeschlichen. Wenn wir sie nicht zurückschlagen – wenn sie es schaffen zu fressen, was noch an Aether übrig ist –, so wird auch die Menschheit auf ihren Untergang zustürzen.

Die Slayer sind diejenigen, die kämpfen, um das zu verhindern.

DIE LETZTE VERTEIDIGUNGSLINIE DER MENSCHHEIT

Wenn wir von Slayern sprechen, sprechen wir nicht über eine Eliteeinheit auserwählter Krieger. Wir sprechen von allen Menschen, die bereit sind eine Klinge, einen Speer oder einen Hammer zu führen und für unsere Zukunft gegen die Behemoths zu kämpfen. Wir sprechen von dir.

Slayer bereiten sich auf den Kampf vor.

Als Slayer wirst du lernen, das Beste aus einer jeden Jagd zu machen. Du wirst die heimische Flora erkennen und für deine Elixiere ernten. Du wirst deinen besiegten Gegnern Schuppen und Pelz abreißen und sie zu aethergeschmiedeter Rüstung und Stahl umformen. Du wirst lernen, auf welche Art und Weise Behemoths jagen und du wirst lernen, dieses Wissen gegen sie zu verwenden. Bist du mit etwas Glück gesegnet, stark und schlau, wirst du überleben, um weiter zu jagen.

Slayer sind die letzte Verteidigungslinie zwischen den Behemoths und der Zivilisation. Es gibt keinen Plan B. Ihr seid der Plan.

DU MÖCHTEST ALSO EIN SLAYER SEIN

Solltest du dich trotz aller Herausforderungen entschließen, weiterhin eine Karriere als Slayer anzustreben, wirst du vermutlich mit der Jagd auf etwas Vertrautes anfangen: einen Gnasher.

Ein Gnasher bleckt die Zähne gegen einen Kettenklingen tragenden Slayer.

Eins nach dem anderen: Unterschätze niemals einen Behemoth.

Der ruderartige Schwanz des Gnashers kann selbst erfahrene Slayer von den Füßen reißen und ein wütender Gnasher ist eine stampfende, mampfende Naturgewalt. Bleib geduldig, vermeide seinen Rollangriff und nutze alle Elixiere, die du mitgebracht hast. Es ist besser, sich durch ein Vermögen an Vorräten zu futtern, als deinen Körper in einem schwanzförmigen Krater zurückzulassen.

Dieser Kampf wird nur der erste von vielen sein. Bereite dich vor. Freunde dich mit anderen Slayern an. Und erinnere dich stets daran, wofür du kämpfst: unsere Zukunft.

EIN WANDEL IM AETHER

Behemoths haben einst Abstand zu bewohnten Inseln gehalten, aber in letzter Zeit? Nicht so sehr. Behemoths wurden außerhalb ihrer üblichen Reviere gesichtet – gefährlich nahe an menschlichen Siedlungen – und sie scheinen immer stärker zu werden. Es gab sogar Berichte von merkwürdigen neuen Behemoths außerhalb des Monströsen Randgebiets.

Was machen sie da draußen? Wo kommen sie her? Und warum diese plötzliche Verhaltensänderung?

Wir werden auf Antworten von dir warten, Slayer. Viel Glück.